Berufliche Bildung und Rehabilitation

Berufliche Bildung und Rehabilitation

Einrichtungen
des CJD NRW Nord

Ausbildung

Ausbildung zur Fachpraktikerin/ zum Fachpraktiker für Holzverarbeitung

Fachpraktiker/innen für Holzverarbeitung lernen beispielsweise:

  • wie man Arbeitsabläufe plant und vorbereitet und wie man im Team arbeitet,
  • wie man Arbeitsplätze einrichtet, sichert und räumt,
  • wie Werkzeuge, Geräte und Maschinen eingerichtet, bedient und in Stand gehalten werden,
  • wie man Holz, Holzwerk- und sonstige Werkstoffe be- und verarbeitet,
  • wie Teile hergestellt und zu Erzeugnissen zusammengebaut werden,
  • wie man Oberflächen behandelt,
  • wie Holzschutzmaßnahmen durchgeführt werden,
  • wie man Montage- und Demontagearbeiten durchführt,
  • wie man transportiert und lagert.

Zielgruppe:
Menschen mit Lernbeeinträchtigungen, psychischen Beeinträchtigungen, Autismus, Mehrfachbehinderungen, Verhaltensauffälligkeiten, Benachteiligungen

Dauer: 36 Monate

Rechtsgrundlage: §42m HwO

Anmeldung über die Reha-Berufsberatung der Agentur für Arbeit

Kostenübernahme: getragen

Sekretariat Aufnahme Dortmund